Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle zu erbringenden Lieferungen und Leistungen, einschließlich Beratungsleistungen, der Firma FITGIANT Store Inh. Heinz Ollesch (nachstehend "Verkäufer" genannt) gegenüber Unternehmern oder Käufern (nachstehend "Kunde" genannt); entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden vom Verkäufer vorbehaltlich einer anderweitigen ausdrücklichen Vereinbarung nicht anerkannt.

2. Die in Katalogen, Prospekten, Rundschreiben, Anzeigen, Ablichtungen und vergleichbaren öffentlichen Anpreisungen enthaltenen Angaben über Leistungen, Maße, Gewichte, Preise, Zeichnungen, Abbildungen und dergleichen sind unverbindlich, soweit sie nicht ausdrücklich Vertragsinhalt werden. Technische Änderungen, Irrtümer, Druckfehler oder Zwischenverkauf behalten wir uns vor.

Angebot und Annahme

1. Angebote des Verkäufers sind freibleibend. Die Bestellung des Kunden ist ein bindendes Angebot. Einer ausdrücklichen Annahmeerklärung steht die auftragsgemäße Übersendung der bestellten Ware gleich.

2. Vereinbarungen, insbesondere Nebenabreden und Vertragsenderungen, bedürfen der Textform.

Preise und Zahlungen

1. Alle Preise sind Bruttopreise. Zahlungen sind mit Bestellung fällig.

2. Mit Aktualisierung des Angebots, der Preisliste, oder der Web-Seite verlieren die früheren Preise ihre Gültigkeit.

3. Die Aufrechnung gegen Forderungen des Verkäufers ist nur mit unbestritten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zulässig. Gleiches gilt für die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts.

4. Die Zahlungsabwicklung bei Kauf aller Waren erfolgt per PayPal, oder Überweisung auf das Geschäftskonto von FITGIANT Store. Es gelten die hierbei gültigen Geschäftsbedingungen, die bei jeder Bestellung eingesehen werden können. Der Verkäufer macht alle Ansprüche im eigenen Namen und für eigene Rechnung geltend. Rückforderungsansprüche des Kunden sind hierbei ausgeschlossen. Besteht ein Anspruch auf Rückabwicklung ( Siehe Widerrufsrecht) so wird der Kunde diese Rückabwicklung mit dem Verkäufer vornehmen bzw. abwickeln.

Versand

1. Der Versand erfolgt nach Maßgabe des Verkäufers. Sofern Versandkosten anfallen, werden diese mit dem Angebot gesondert ausgewiesen. Angegebene Versandkosten beziehen sich auf Lieferungen in die in der Versandkostentabelle angegebenen Länder

Lieferung

1. Die vom Verkäufer angegebenen Lieferfristen und -termine sind unverbindlich und werden nach Möglichkeit eingehalten. Er ist jederzeit zur Lieferung sowie zur Vornahme von Teillieferungen berechtigt.

2. Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund sonstiger Ereignisse, die dem Verkäufer die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (hierzu gehören insbesondere Naturkatastrophen, Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen usw.), selbst wenn sie bei Zulieferern oder Unterlieferanten eintreten, hat der Verkäufer auch für verbindlich vereinbarte Fristen und Termine nicht zu vertreten. Solche Lieferverzögerungen berechtigen den Verkäufer, die Lieferung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben.

3. Bei einer Lieferverzögerung im Sinne von Ziffer 2 von länger als 4 Wochen sind beide Seiten nur berechtigt, hinsichtlich der rückständigen Lieferung von der Vereinbarung zurückzutreten. Verlängert sich die Lieferzeit nach Ziffer 2 oder wird der Verkäufer von seiner Leistungsverpflichtung nach Ziffer 3 frei, so kann der Kunde hieraus keine Schadensersatzansprüche herleiten.

Eigentumsvorbehalt

1. Der Verkäufer behält sich das Eigentum an gelieferter Ware bis zu deren vollständiger Bezahlung vor.

2. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, ist der Verkäufer - auch ohne angemessene Fristsetzung zur Leistung - berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten

Gewährleistung

1. Wenn der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches ist, hat er die Ware unverzüglich nach Übergabe zu untersuchen, soweit dies nach ordnungsgemäßem Geschäftsgang tunlich ist. Wenn sich ein Mangel zeigt, ist dem Verkäufer dieser unverzüglich und konkret anzuzeigen. Die Rügefrist beträgt höchstens 7 Tage; maßgeblich ist der Zugang einer schriftlichen (auch per Telefax) Rüge bei dem Verkäufer. Tritt der Mangel erst später in Erscheinung, muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung des Mangels gemacht werden. Die Gewährleistungsrechte des kaufmännischen Kunden entfallen, soweit er den zuvor beschriebenen Obliegenheiten nicht nachkommt.

2. Ist der Kunde Verbraucher, kann der Verkäufer diesem eine angemessene Frist zur Ausübung seines Wahlrechts bezüglich der Art der Nacherfüllung und Abgabe einer Erklärung setzen, um eine möglichst unverzügliche Behebung der berechtigten Beanstandung durchzuführen. Die Frist beträgt höchstens 14 Tage; maßgeblich ist der Zugang der Erklärung bei dem Verkäufer. Nach Ablauf der Frist kann der Verkäufer nach seiner Wahl Nachbesserung oder Neulieferung vornehmen.

3. Wenn der Kunde nicht Verbraucher ist, ist der Verkäufer bei berechtigten Beanstandungen nach eigener Wahl zur Nacherfüllung durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung einer neuen Ware (Neulieferung) berechtigt. Ist der Verkäufer zur Nacherfüllung nicht bereit oder nicht in der Lage bzw. verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die der Verkäufer zu vertreten hat, oder schlägt in sonstiger Weise die Nacherfüllung fehl, so ist der Kunde grundsätzlich berechtigt, nach eigener Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung), Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt), Schadensersatz statt Leistung zu verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu. Der Verkäufer ist zum mehrmaligen Nacherfüllungsversuch berechtigt, soweit dies dem Kunden zumutbar ist.

4. Die Haftung des Verkäufers ist auf den Rechnungswert der beanstandeten Ware begrenzt. Das gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Garantien

1. Der Übernahme einer Garantie durch den Verkäufer bedarf einer ausdrücklichen, schriftlichen Erklärung.

2. Soweit ein Hersteller eine Garantie für die Beschaffenheit vom Verkäufer gelieferter Ware oder dafür, dass die Ware für eine bestimmte Dauer eine bestimmte Beschaffenheit behält, übernimmt, stehen dem Kunden unbeschadet der gesetzlichen Ansprüche die Rechte aus der Garantie zu den in der Garantieerklärung und der einschlägigen Werbung angegebenen Bedingungen ausschließlich gegenüber dem Hersteller zu.

Allgemeine Haftung

1. Weitergehende Ansprüche des Kunden, insbesondere ein Anspruch auf Ersatz von Schäden, die nicht an dem Liefergegenstand selbst entstanden sind, sind ausgeschlossen, es sei denn, die Schadensursache beruht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder der Verkäufer hat schuldhaft eine wesentliche vertragliche Pflicht (Kardinalpflicht) verletzt.

2. Soweit der Verkäufer für Pflichtverletzungen dem Grunde nach haftet, beschränkt sich dessen Haftung - ausgenommen der Fall des groben Verschuldens - auf den nach Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung auf die Höhe des Kaufpreises beschränkt.

3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung.

Sonstiges

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, ist Erfüllungsort für alle gegenseitigen Rechte und Pflichten der Gerichtsstand des Verkäufers.

3. Der Verkäufer weist darauf hin, dass er Daten des Kunden, die den Geschäftsverkehr mit ihm betreffen, im Sinne des Datenschutzgesetzes verarbeitet.

4. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Änderungen dieser Bestimmungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Bestimmungen zur Schriftform geändert oder aufgehoben werden sollen.


Widerrufsbelehrung
 
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (FITGIANT, Heinz Ollesch,Lehen 7, 83109 Großkarolinenfeld, E-Mail: info@fitgiant.de, Fax: 08061/ 3 56 42) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite [www.fitgiant.de] elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück).

An:
FITGIANT
Heinz Ollesch
Lehen 7
83109 Großkarolinenfeld
E-Mail: info@fitgiant.de
Fax: 08061/ 3 56 42

Hiermit widerrufe(n) ich / wir (*) den von mir / uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:



Bestellt am (*)                       / erhalten am (*)        



Name des / der Verbraucher(s)



Anschrift des /der Verbraucher(s)



Unterschrift des / der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)



Datum


———————————————
*Unzutreffendes streichen

 

Muster-Widerrufsformular als .pdf Download hier →

 

 Zurück